Currywurst-Sauce nach Tim Mälzer

Homemade Currywurst-Sauce nach Tim Mälzer

Fertige Currywurst-Sauce

Fernsehkoch Tim Mälzer hat auch für Currywurst ein Rezept parat und dieses habe ich die Tage nachgekocht und verkostet. Vorgekocht wurde das Rezept vom Fernsehkoch am 17. November 2012 in der in der 105. Folge „Tim Mälzer kocht!“, die im ARD ausgestrahlt wurde.

Das Rezept ist laut Mälzer für vier Personen ausgelegt, allerdings hat er dabei wahrscheinlich die doppelte Menge kalkuliert, damit er die Hälfte der Sauce einfrieren kann. Vielleicht mag er seine Currywurst auch nur ertränkt, jedenfalls ist die Angabe für meine Bedürfnisse nicht korrekt. Verkostet habe ich die Sauce mit einer Kalbsbratwurst vom Metzger meines Vertrauens, die ich in der Pfanne angebraten habe.

Currywurst nach Tim Mälzer

Currywurst nach Tim Mälzer

Schon beim Kochen gefiel mir die Konsistenz der Sauce nicht so ganz und geschmacklich erinnert sie mich, durch die verwendeten Zwiebeln und Tomatenstücke, eher an eine Art Schaschlik-Sauce. Sehr tomatenlastig eben und etwas wenig Würze. Am verwendeten Currypulver kann es nicht liegen, denn dieses ist wirklich hervorragend. Das soll jetzt nicht heißen, dass die Sauce schlecht ist, sie erinnert mich nur nicht wirklich an eine Currywurst.

Letztendlich habe ich Tim Mälzers Currywurst-Sauce noch etwas einkochen lassen und mit einem Esslöffel Worcestersauce, ein paar Spritzer Tabasco und einer speziellen Curry-Mischung gepimpt, was mir dann besser gemundet hat. Die folgende Bewertung betrifft jedoch das Original von Mälzer.

Bewertung

Aroma:4 Stars
Geschmack:3 Stars
Durchschnitt:3.5 Stars

Rezept

Das folgende Rezept der Currywurst-Sauce stammt aus der Rezept-Datenbank von Tim Mälzers Website.

Zutaten

  • 3 El Olivenöl
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 rote Pfefferschote
  • 20g frischer Ingwer
  • 2-3 TL scharfes Currypulver
  • 150ml Cola
  • 3 Dosen stückige Tomaten (à 400 g)
  • Salz
  • Zucker

Zubereitung

Die Pfefferschoten und Zwiebeln fein Hacken und mit dem Olivenöl andünsten. Den Ingwer schälen, fein reiben, mit dem Currypulver in den Topf geben und mitdünsten. Anschließend mit dem Cola abgelöscht und aufkochen. Zum Schluss die Tomaten hinzugeben, beim Erhitzen gut umrühren und mit Salz und einer Prise Zucker abschmecken.

Weitersagen heißt unterstützen!

Über Jay F Kay

Jay ist Musiker und currywurstsüchtiger Keksliebhaber mit starkem Hang zu Social Media. Als Analogue Native in einer digitalen Welt bloggt er auf it’s a hoomygumb über das Reisen, Events, Essen & Trinken, Gadgets und andere Lifestyle-Themen. Man findet ihn zudem bei Twitter, Facebook und Google+.

Eine Antwort für Currywurst-Sauce nach Tim Mälzer

  1. Pingback: Zu Besuch bei Udo Schäfer. Whisky-Verkostungen, Zigarren und mehr… › it's a hoomygumb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder für sonstige Zwecke genutzt. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Sollte der Kommentar nach dem Abschicken nicht gleich erscheinen, dann wurde dieser in die Moderationsliste verschoben und wartet auf Freischaltung. Übrigens, wenn du einen persönlichen Avatar in deinen Kommentaren sehen möchtest, dann solltest du dich bei Gravatar registrieren.