Currywurst am Bahnhofs-Grill in Fulda

Bahnhofs-Grill

Bahnhofs-Grill

Vergangenes Wochenende verkostete ich die Currywurst im Bahnhofs-Grill in Fulda. Auf die Lokalität wurde ich aufmerksam, als ich über Google nach Currywurst in Fulda suchte und mir an der Top-Position die positiven Bewertungen von Yelp angezeigt wurden. Die beste Currywurst in Fulda hieß es dort in mehreren Bewertungen, was mich dazu verleitete eine Verkostung zu starten.

Die zwei Damen am Grill waren kurz nach Mittag nicht in bester Stimmung, denn Freundlichkeit erfuhr ich hier nicht. Das einzige was ich von der einen Dame hörte war ein mürrisches „Ja?“ vor und ein „Zwei Euro!“ nach meiner Bestellung. Von der anderen vernahm ich nur ein sich ständig wiederholendes Grunzen, das sie mir ununterbrochen den Rücken zuwendete.

Currywurst vom Bahnhofs-Grill

Currywurst mit Brötchen

Schon als die Currywurst zubereitet wurde, wusste ich, dass mit diese nicht schmecken wird, denn die Currysauce, die in den Bewertungen teilweise als Selbstgemacht betitelt wurde, kannte ich nur zu gut. Süß, künstlicher Geschmack und von Hand in den Portionier-Eimer gemacht bzw. geleert. Mit viel Glück noch ein wenig gepimpt, aber das kann ich bei dem Geschmack fast nicht vorstellen. Die Wurst, eine Bratwurst Thüringer Art, wäre als Bratwurst sicherlich in Ordnung gewesen, hätte sie nicht zu lange auf dem Grill gelegen. Brötchen und Currypulver waren zwar in Ordnung, konnten diese vermurkste Currywurst aber logischerweise nicht retten.

Mag sein, dass ich nur zur falschen Zeit an dem Imbiss war, aber für meine Zwecke hat Yelp und der Bahnhofs-Grill vollkommen versagt. Dies musste ich nach der Verkostung leider auch auf Twitter kundtun, denn entäuscht war ich schon ein wenig.

Standort

Bahnhofs-Grill
Kurfürstenstr. 36
36037 Fulda

Weitere Informationen zum Standort erhält man bei Foursquare, Yelp und Facebook.

Bewertung

Optik:2 Stars
Aroma:2 Stars
Geschmack:2 Stars
Durchschnitt:2 Stars

Weitersagen heißt unterstützen!

Über Jay F Kay

Jay ist Musiker und currywurstsüchtiger Keksliebhaber mit starkem Hang zu Social Media. Als Analogue Native in einer digitalen Welt bloggt er auf it’s a hoomygumb über das Reisen, Events, Essen & Trinken, Gadgets und andere Lifestyle-Themen. Man findet ihn zudem bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder für sonstige Zwecke genutzt. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Sollte der Kommentar nach dem Abschicken nicht gleich erscheinen, dann wurde dieser in die Moderationsliste verschoben und wartet auf Freischaltung. Übrigens, wenn du einen persönlichen Avatar in deinen Kommentaren sehen möchtest, dann solltest du dich bei Gravatar registrieren.